A+ A A-

... ist Erziehungswissenschaftlerin und Geschlechterforscherin. Seit April 2008 ist sie Professorin für Kindheit und Differenz (Diversity Studies) an der Hochschule Magdeburg-Stendal. 2005–2008 war sie Lehrbeauftragte und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien und am Institut für Erziehungswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Zurzeit (Oktober 2014–April 2016) ist sie Gastprofessorin an der Humboldt-Universität, Institut für Erziehungswissenschaften, Abteilung «Historische Bildungsforschung». Ihr Forschungsschwerpunkte sind Diversität, Rassismuskritik, Kritische Weißseinsforschung, Kindheitsforschung und Intersektionalität im Kontext von Critical Race Theory. Aktuelles Forschungsprojekt: Diversität (fehlende, vorhandene, versteckte Heterogenität) in ost- und westdeutschen Schulmaterialien. Sie ist seit 1993 aktiv bei Adefra, Schwarze Frauen in Deutschland e.V. Ihr Lebensmittelpunkt ist Berlin.

Im Verlag Yılmaz-Günay erschienen:
März 2015: «Bündnisse und Beziehungsnetze Schwarzer Aktivistinnen sind weiter und bedeutender als nationalstaatliche Grenzziehungen.» Savaş Taș im Gespräch mit Maisha Eggers. In: Zülfukar Çetin, Savaş Taş (Hg.): Gespräche über Rassismus. Perspektiven & Widerstände, Seiten 9–15.

Andere Veröffentlichungen (Auswahl):
– 
– 
– 

Websitehttps://www.hs-magdeburg.de/hochschule/fachbereiche/angewandte-humanwissenschaften/mitarbeiter/prof-dr-maisha-maureen-eggers.html