A+ A A-

… ist bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung verantwortlich für das Themenfeld Migration und engagiert sich seit Jahren in antirassistischen Organisationen. Seit März 2012 ist er Vorstandsmitglied beim Migrationsrat Berlin-Brandenburg, einem Dachverband von knapp 80 Migrant_innen-Selbstorganisationen. Ende Januar 2015 gründete er den Verlag Yılmaz-Günay (© Foto: Ulaş Yılmaz).

Im Verlag Yılmaz-Günay erschienen:
März 2015: «Rassismus ist kein Nebenwiderspruch.» Markus Bernhardt im Gespräch mit Koray Yılmaz-Günay. In: Zülfukar Çetin, Savaş Taş (Hg.): Gespräche über Rassismus. Perspektiven & Widerstände, Seiten 97–106, sowie «In einem ganz bestimmten Sinn ist eine poetische Betrachtung stets antirassistisch.» Koray Yılmaz-Günay im Gespräch mit Deniz Utlu, Seiten 179–188.

Andere Veröffentlichungen (Auswahl):
– Koray Yılmaz-Günay (Hg. und einzelne Beiträge) (2014 [2011]): Karriere eines konstruierten Gegensatzes: zehn Jahre «Muslime versus Schwule». Sexualpolitiken seit dem 11. September 2001.
– Claudia de Coster/Salih Wolter/Koray Yılmaz-Günay (2014): Intersektionalität in der Bildungsarbeit. In: Marcus Hawel, Stefan Kalmring (Hg.) (2014): Bildung mit links! Gesellschaftskritik und emanzipierte Lernprozesse im flexibilisierten Kapitalismus, Seiten 118–135.
– Koray Yılmaz-Günay/Freya-Maria Klinger (2014): Realität Einwanderung. Kommunale Möglichkeiten der Teilhabe, gegen Diskriminierung.

Website: http://koray.yilmaz-gunay.de