A+ A A-

… ist Senior Advisor am Selma-Stern-Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg; emeritierter Professor am Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main. Er war von 2000 bis 2005 Leiter des Fritz-Bauer-Instituts in Frankfurt am Main, Studien- und Dokumentationszentrum zur Geschichte des Holocaust und seiner Wirkung. Er ist Mitherausgeber der Blätter für deutsche und internationale Politik; Autor und regelmäßiger Kolumnist der taz: «Gott und die Welt», Mitherausgeber von Jalta. Positionen zur jüdischen Gegenwart, und ist Autor von zahlreichen Publikationen, u.a. Innerlich beschnittene Juden: Zu Eduard Fuchs‘ «Die Juden in der Karikatur» (Konkret Literatur Verlag, 2012).

Im Verlag Yılmaz-Günay erschienen:
Juli 2018: «Judentum und Islam in Al-Andalus – verklärender Mythos oder historische Wirklichkeit?». In: Ozan Zakariya KeskinkılıçÁrmin Langer (Hg.): Fremdgemacht & Reorientiert – jüdisch-muslimische Verflechtungen, Seiten 115–129.

Andere Veröffentlichungen (Auswahl):
– Micha Brumlik (2015): Wann, wenn nicht jetzt? Versuch über die Gegenwart des Judentums.
 Micha Brumlik (2013): Messianisches Licht und menschliche Würde. Politische Theorie aus den Quellen des Judentums.
– Micha Brumlik (2007): Kritik des Zionismus.

Website: www.michabrumlik.de