A+ A A-

… wurde in Buenos Aires (Argentinien) geboren. Sie studierte Literaturwissenschaft (Licenciatura en Letras) an der Universität Buenos Aires und im Rahmen eines DAAD-Stipendiums Neuere Deutsche Literatur und Filmphilologie in München. In ihrem beruflichen Leben bewegt sie sich stets zwischen Literatur, Theater und Film. Sie war künstlerische Leiterin des lateinamerikanischen Filmfestivals Rencontres du Cinéma Sud-Américain de Marseille. Seit 1996 ist sie als Literaturübersetzerin für Prosa und Theater tätig, u.a. hat sie Werke von Hermann Broch, Elfriede Jelinek, Heiner Müller, Marius von Mayenburg, Lukas Bärfuss, Walter Kappacher, Alissa Walser, Josefine Rieks, Sibylle Lewitscharoff und Benjamin Stein übersetzt. 

Im Verlag Yılmaz-Günay erschienen:
– November 2021: Dos mil seiscientos kilómetros. Übersetzung des Texts «2600 Kilometer» von Eva María Andrades Vázquez ins Kastilische. In: Çiçek BacıkRosaria ChiricoKoray Yılmaz-Günay (Hg.): Grenzerfahrungen. Ein Lesebuch der Daughters and Sons of Gastarbeiters, Seiten 142–147.

Andere Veröffentlichungen (Auswahl):
– Claudia Isa Baricco (Hg.): Revista Desbandada

Website: https://www.literaturport.de/wab/Claudia-Isa.Baricco