A+ A A-

… ist Tochter andalusischer Gastarbeiter_innen, die Anfang der 1970er-Jahre ins Sauerland kamen und dort länger blieben als gedacht. Sie hat Rechtswissenschaften in Potsdam und Madrid studiert und in Berlin ihr zweites Staatsexamen gemacht. Seit 2019 ist sie Geschäftsführerin des Antidiskriminierungsverbands Deutschland, dem Dachverband der unabhängigen Antidiskriminierungsberatungstellen. Sie ist Mitglied des Autor_innen-Kollektivs Daughters and Sons of Gastarbeiters.

Im Verlag Yılmaz-Günay erschienen:
– November 2021: 2600 Kilometer. In: Çiçek BacıkRosaria ChiricoKoray Yılmaz-Günay (Hg.): Grenzerfahrungen. Ein Lesebuch der Daughters and Sons of Gastarbeiters, Seite 50–55, sowie Dos mil seiscientos kilómetros. In: Ebd., Seiten 142–147 (übersetzt ins Kastilische von Claudia Isa Baricco).

Websitehttp://www.Gastarbeiters.de