A+ A A-

… lebt seit 2001 in Berlin. Nach einem abgebrochenen Studium der Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin und einem abgeschlossenen Studium der Kulturwissenschaft und der Gender Studies an der Humboldt-Universität zu Berlin arbeitet sie als freie Lektorin und Lehrbeauftragte. Lektoriert hat sie bislang u. a. Arbeiten zu feministischer Performancekunst, der Geschichte der Homosexualität in Deutschland, antimuslimischen Ressentiments in Internet-Pornos und der Diskursgeschichte der Pädophilie. Ihre Seminare haben so aufregende Titel wie «Wie wir leben wollen – Sexualität, Macht, Widerstand und die politische Ästhetik der Existenz bei Michel Foucault», «Gender Education: die Kategorie ‹Geschlecht› als Schauplatz von Auseinandersetzungen im Spannungsfeld von Dekonstruktion und Intersektionalität», «Now Let’s Get In/Formation: Feminismus, Identitätspolitik, Kritik».

Foto:
© Agnes Böhmelt.

Im Verlag Yılmaz-Günay lektoriert:
– November 2021: Çiçek BacıkRosaria ChiricoKoray Yılmaz-Günay (Hg.) (November 2021): Grenzerfahrungen. Ein Lesebuch der Daughters and Sons of Gastarbeiters.

Konktakt: Agnes_Boehmelt[a]GMX.de